zusammenessen.de

Eine Webplattform, die Geflüchtete und Zivilgesellschaft zusammen bringt.

 zur Website

Wir wollen mit der Webplattform zusammenessen, denken & leben eine einfache und niedrigschwellige Teilhabe an interkultureller Begegnung eröffnen. Gerade Menschen, deren Alltag es nicht erlaubt, viele Stunden in der Woche für ehrenamtliche Arbeit aufzubringen, haben über zusammenessen.de die Möglichkeit, unkompliziert und entsprechend der eigenen Kapazitäten persönliche Begegnung mit Geflüchteten zu gestalten.

Wer GastgeberIn für Geflüchtete werden möchte, stellt eine Einladung wie zum Beispiel ein Abendessen, einen Konzertbesuch, gemeinsames Kochen, spazieren gehen oder Fahrrad reparieren (der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt) auf der Website online. Diese Einladung kann dann von Geflüchteten angenommen werden, indem sie sich online einen Platz sichern – alles vollkommen kostenfrei. Die Plattform versendet wechselseitig die Kontaktdaten, so dass Gast und GastgeberIn am Telefon alles Weitere besprechen können.

Geflüchteten bietet die Plattform die Chance, sich ganz frei und nach eigenem Ermessen für Einladungen zu entscheiden. Sie können selbst bestimmen, mit wem sie ihre Zeit teilen möchten und wie sie ihr soziales Netzwerk im neuen Umfeld aufbauen. zusammenessen.de bietet für Geflüchtete darüberhinaus die Möglichkeit, selbst Einladungen als GastgeberInnen einzustellen.

Neben dem Team in Freiburg, gibt es aktuell auch Teams in Freising, Leipzig, Mannheim und Marburg, die zusammenessen.de in ihrer Stadt vernetzen.

 zurück