zusammen kaffee

Eine kulinarische Weltreise

An drei Tagen in der Woche öffnet „zusammen kaffee“ im Strandcafe auf dem Grethergelände. Geboten wird ein abwechslungsreicher, internationaler Mittagstisch: zum Beispiel gibt es Dienstag arabisches Essen, Mittwoch afrikanisches Essen und Donnerstag lateinamerikanisches Essen. Für den Nachmittag bieten wir feinen Kaffee und erlesene süße und salzige Kleinigkeiten.

„zusammen kaffee“ ist ein Raum für Begegnung. Die Menschen hinter den Gerichten haben die Möglichkeit, sich durch ihre leckere Küche in Freiburg vorzustellen und als KöchInnen zu etablieren. Unsere GastköchInnen kommen aus der zusammen leben-Community sowie aus MigrantInnen(Selbst)Organisationen. Viele haben einen Fluchthintergrund. Einige waren in ihrem Heimatland professionelle GastronomInnen, andere sind hervorragende HobbyköchInnen. Gekocht wird mit regionalen und biologischen, fair gehandelten Zutaten. Eine Ausnahme sind kulinarische Raritäten, die nicht regional und biologisch erhältlich sind.

Bei „zusammen kaffee“ wird Vielheit nicht nur über das Essen gelebt , sondern auch über gemeinsame Kulturerlebnisse wie Musik, Literatur, Theater, Tanz oder Kino.

"zusammen kaffee" macht Umsatz, jedoch keinen Gewinn. Die Preise sind konsequent sozial und nachhaltig ausgerichtet:
Wusstest Du, dass Arbeitslosigkeit in Deutschland eine der zentralen Ursachen anhaltender Armut ist? Wusstest Du, dass fast jeder zweite Arbeitslose in Deutschland einen Migrationshintergrund hat? Wusstest Du, dass in Baden-Württemberg 11,9% der Menschen unter der Armutsgrenze leben und dadurch vom sozialem Leben ausgeschlossen sind?
Für uns bedeutet das: Bei „zusammen kaffee“ gibt es keine festen Essenspreise. Du entscheidest, wieviel Du für unser Essen bezahlen kannst. Und 12% der Essen werden kostenlos herausgegeben.

Damit „zusammen kaffee“ nicht nur sozial und ökologisch nachhaltig arbeitet, sondern sich perspektivisch finanziell selbst trägt, braucht es die Stadtgesellschaft als Ganzes: Alle sind herzlich eingeladen, teilzunehmen und das Café zu erhalten.

Dieser Ort ist ein Experiment, das im November 2017 gestartet ist und sich bis April 2018 in der Pilotphase befindet. Danach sehen wir gemeinsam weiter.

Das Cafe wird von einem Team Menschen aus aller Welt gemacht und ist offen für alle, die Lust haben, sich zu beteiligen.

Wo: Im Strandcafe auf dem Grethergelände, Adlerstraße 10, 79098 Freiburg
Wann: Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 11-21 Uhr geöffnet und von 12-14 Uhr internationaler Mittagstisch

 zurück